Englisch, Literatur im Unterricht

Haben Sie etwas für heterogene Klassen? Selbstverständlich!

von Don Haupt und Astrid Proctor

Immer wieder bekommen wir diese Frage auf Messen und Fachtagungen zu hören. Unterrichtende stehen bei der Behandlung einer Ganzschrift häufig vor dem Problem, verschiedene Schülergruppen mit unterschiedlichen Sprachniveaus in die Lektürearbeit einzubinden und zu motivieren. Oft können schwächere Leserinnen und Leser nur schwer mithalten. Die stärkeren leisten den Löwenanteil und gestalten aktiv den Unterricht.

  • Alle mitnehmen. Alle aktiv in das Geschehen einbinden. Alle motivieren.

Die Team Reader-Reihe

Diese neue Lektürereihe für die 5. bis 8. Klasse wurde speziell für heterogene Schülergruppen konzipiert. Die Team Reader haben dabei eine starken Anspruch: alle Schülerinnen und Schüler, sowohl die starken als auch die schwächeren, gleichwertig in die Lektürearbeit einzubinden und ihnen eine positive Leseerfahrung zu bescheren.

  • Individuelle, differenzierende Leseaufträge.

Eine Handlung, 3 Perspektiven

Die Lerngruppe liest gemeinsam eine einzige, fortlaufende Geschichte. Aber wie können wir jetzt differenzieren? Ganz einfach: Jede Geschichte ist aus drei Perspektiven geschrieben, d. h. es stehen immer drei Protagonisten im Fokus der Handlung. Die Differenzierung erfolgt – auf subtile und natürliche Weise, z. B. über Wortschatz und Idiomatik, Textmenge und Komplexität – auf der Ebene dieser Protagonisten.

So werden manche Kapitel von allen gemeinsam gelesen (alle Protagonisten kommen darin vor), andere dagegen nur von einer einzigen Lesegruppe (drei sich ergänzende Perspektiven).

  • Drei Perspektiven. Gleichwertige Inhalte. Für drei Lese- und Sprachniveaus.

Kooperatives Leseerlebnis

Dies führt zu einem sehr kooperativen und kommunikativen Leseerlebnis, bei dem alle zum Zuge kommen (müssen!), da letztendlich alle Perspektiven für die Handlung gleich wichtig sind, und diese vorantreiben, ohne dass es dabei zu Wiederholungen oder Langatmigkeit kommt.

  • Für ein positives, gelungenes Leseerlebnis. Gemeinsam zum Ziel.

Mitreißende Geschichten

Das A und O in der Lektürearbeit sind gute Geschichten. Fesselnde, lustige, lebhafte Geschichten, wie sie aus der Feder namhafter englischsprachiger Jugendbuchautoren, u. a. M. G. Leonard (Beetleboy), Terence Blacker (Boy2Girl) und Josh Lacey (Dragonsitter series) stammen. Diese und andere Autorinnen und Autoren konnten wir für das Projekt gewinnen.

Mehr Infos auf www.klett-sprachen.de/teamreader

M. G. Leonard
The Old Steam Train
112 Seiten
978-3-12-530903-6

Terence Blaker
Missy
120 Seiten
978-3-12-530906-7

Josh Lacey
The Magic Mirror
112 Seiten
978-3-12-530905-0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.