Veranstaltungen

Dragons, Detectives, Dudes – kreativitätsorientierte Literaturarbeit in der Unterstufe

Online-Seminar

Datum: 28.09.2020

16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kennziffer: 4222

Referent/in:
Verena Plomer

Bei der Auswahl einer passenden Lektüre für den

Sei doch mal kreativ! Klingt eigentlich einfach … aber ist Kreativität Voraussetzung oder Ergebnis von gelungener Literaturarbeit? Wie gelingt es uns im Klassenzimmer eine authentische Fantasiewelt aufzubauen, ohne dass das neue Setting erzwungen und künstlich wirkt?
In diesem Webinar erhalten Sie Praxistipps für die Konzeption von kreativen Unterrichtseinheiten anhand dreier unterschiedlicher Werke: eine abenteuerliche Drachengeschichte in der Londoner Großstadt (“Dragonsitter to the Rescue”), eine spannende Detektivgeschichte in der Baker Street (“Sherlock Holmes and the Disappearing Diamond”) und ein humorvoll-verspielter Comicroman (“The Brilliant World of Tom Gates”).


Das schweigende Klassenzimmer

Online-Seminar

Datum: 28.09.2020

12:45 Uhr bis 13:45 Uhr

Kennziffer: 4335

Referent/in:
Anna Pilaski (Autorin, Dozentin)
Birgitta Fröhlich (Dozentin)

Entdecken Sie das Drehbuch zum hochgelobten Film!
1956: Bei einem Kinobesuch in Westberlin sehen die Abiturienten Theo und Kurt in der Wochenschau dramatische Bilder vom Aufstand der Ungarn in Budapest. Entsetzt von der Gewalt, wollen sie ein Zeichen setzen und überzeugen ihre Klassenkameraden davon, im Geschichtsunterricht eine Schweigeminute für die Opfer einzulegen. Dieser stille Akt der Rebellion in der noch jungen DDR bleibt nicht ohne Folgen…
Wollen Sie wissen, wie Sie diese Lektüre von Lars Kraume motivierend, lernerorientiert und abwechslungsreich in Ihrem (Online) – Unterricht einsetzen, Ihre Lernenden begeistern und ihnen so einen tieferen Einblick in die Geschichte der DDR geben können?
Dann sind Sie in diesem Online-Seminar genau richtig!


The Handmaid’s Tale

Online-Seminar

Datum: 30.09.2020

16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kennziffer: 4223

Referent/in:
Verena Plomer

The Handmaid’s Tale bietet alles was eine mitreißende Dystopie braucht: Dieser Oberstufenroman ist gesellschaftskritisch, emotional packend und durch seine historischen Bezüge brandaktuell. The Handmaid’s Tale wird in den USA als Sinnbild der Lage der Nation unter Trump gesehen und als Aufruf Margaret Atwoods zu politischer Verantwortung und Wachsamkeit. Die aktuelle und preisgekrönte TV-Serie und der 2019 erschienene Graphic Novel tragen zur Strahlkraft des Werks bei. Lassen Sie uns gemeinsam im Webinar in die faszinierende und gleichermaßen verstörende Welt von Gilead eintauchen und die vielfältigen Zugänge zum Roman über Textvorlage, Hörbuch, Graphic Novel und Verfilmung erleben.


Literarische Erkundung einer Radikalisierung – Mit der Faust in die Welt schlagen

Online-Seminar

Datum: 01.10.2020

17:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Kennziffer: 4134

Referent/in:
Tina Rausch (Pädagogin, Literaturwissenschaftlerin M.A.)

»Alle anderen dürfen stolz auf ihr Land sein, nur in Deutschland ist das verboten!«, heißt es im Debütroman von Lukas Rietzschel. Der junge Autor erzählt darin vom Aufwachsen zweier Brüder in der sächsischen Provinz und von ihrer Anfälligkeit für rechtsextremistisches Denken. Das Online-Seminar stellt das Buch und dessen vielfältige, hochaktuelle Themen vor. Wir werfen einen Blick auf verschiedene Bühnenadaptionen und konzentrieren uns dann auf den Aspekt der Radikalisierung. Was genau passiert während dieses Prozesses? Welche Aspekte begünstigen Radikalisierung – und auf welche Weise findet sich diese in »Mit der Faust in die Welt schlagen« wieder?


Literarische Befunde der Nachwendegeneration (Ost)

30 Jahre staatliche Einheit

Online-Seminar

Datum: 7.10.2020

15:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Kennziffer: 4334

Referent/in:
Wolfgang Reitzammer

Am 3. Oktober 2020 wird das 30. Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung gefeiert.
Ein Grund zum Feiern oder eher ein Ereignis, das noch länger zu bearbeiten ist?
Auf jeden Fall ein Anlass, sich im Unterricht – gerne auch fächerübergreifend (Deutsch, Zeitge-schichte, Politische Bildung) – mit dem Thema auseinanderzusetzen!
Die Klett Sprachen-Lektürereihe “Zoom – näher dran!” hat zwei Texte im Programm, die dazu interessante literarische Kommentare liefern:
Andrea Hanna Hünnigers essayistisch-biografischer Erfahrungsbericht “Meine Jugend nach der Mauer” und Lukas Rietzschels Roman “Mit der Faust in die Welt schlagen”.
Beide Autoren sind Vertreter der sogenannten Nachwendegeneration (Ost), die zum Thema etwas zu sagen haben.
Das Online-Seminar stellt die beiden Texte vor, macht Vorschläge zur didaktischen Umsetzung, präsentiert die Perspektiven und Positionen der Verfasser sowie Ergebnisse der aktuellen empi-rischen Sozialforschung.

Lese- und Sprechförderung mit authentischer Jugendliteratur am Beispiel des Prix des lycéens allemands

Online-Seminar

Datum: 08.10.2020

15:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kennziffer: 4190

Referent/in:
Ulrike Lange (Bochum)

Das Webinar richtet sich an alle, die authentische Jugendliteratur in ihren Unterricht integrieren wollen und zeigt, wie das im Unterricht umgesetzt werden kann. Seit vielen Jahren gibt es den Wettbewerb Prix des lycéens allemands, bei dem Schüler*innen aktuelle französischsprachige Jugendbücher lesen, bei Lesungen einzelne Autor*innen befragen, sich über die Texte austauschen und in einer Debatte ihren Favoriten auswählen, der dann den Preis erhält. Sowohl Lehrkräfte, die eigene Erfahrungen mit dem Wettbewerb haben, wie diejenigen, die das Format neu kennenlernen wollen oder auch „nur“ Tipps zur Arbeit mit Literatur erhalten möchten, sind Zielgruppe der Veranstaltung.
In einem ersten Teil wird dargestellt, wie den Schüler*innen Bücher präsentiert werden können, wie die Jugendlichen bei der folgenden lecture individuelle begleitet werden und welche (analogen und digitalen) Methoden sich dazu eignen, den Leseprozess analytisch und kreativ zu vertiefen. Außerdem wird gezeigt, wie der Austausch zwischen den Jugendlichen untereinander mit sprechfördernden Methoden unterstützt und wie Literaturdebatten vorbereitet und durchgeführt werden können. Im zweiten Teil können die Teilnehmer*innen im interaktiven Austausch mit der Referentin auch eigene Ideen vorstellen und Fragen diskutieren. Abschließend können alle organisatorischen Fragen (auch zur Neuausrichtung) des Prix geklärt werden, die die Anmeldung, die Bestellung der Bücher und die Begegnung mit den Autor*innen betreffen.


Das schweigende Klassenzimmer

Online-Seminar

Datum: 9.10.2020

14:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Kennziffer: 4336

Referent/in:
Anna Pilaski (Autorin, Dozentin)
Birgitta Fröhlich (Dozentin)


Entdecken Sie das Drehbuch zum hochgelobten Film!
1956: Bei einem Kinobesuch in Westberlin sehen die Abiturienten Theo und Kurt in der Wochenschau dramatische Bilder vom Aufstand der Ungarn in Budapest. Entsetzt von der Gewalt, wollen sie ein Zeichen setzen und überzeugen ihre Klassenkameraden davon, im Geschichtsunterricht eine Schweigeminute für die Opfer einzulegen. Dieser stille Akt der Rebellion in der noch jungen DDR bleibt nicht ohne Folgen…
Wollen Sie wissen, wie Sie diese Lektüre von Lars Kraume motivierend, lernerorientiert und abwechslungsreich in Ihrem (Online) – Unterricht einsetzen, Ihre Lernenden begeistern und ihnen so einen tieferen Einblick in die Geschichte der DDR geben können?
Dann sind Sie in diesem Online-Seminar genau richtig!


Demokratie lesen und leben!

Zugänge im Literaturunterricht

Online-Seminar

Datum: 13.10.2020

15:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Kennziffer: 4331

Referent/in:
Tina Rausch (Pädagogin, Literaturwissenschaftlerin M.A.)

Wie können junge Menschen im Deutschunterricht für das Thema Demokratie sensibilisiert und zu kritischem Denken angeregt werden – gerade in so schwierigen Zeiten einer weltweiten Pandemie? Wie tragen Lektüren dazu bei? Wir erkunden die Beziehung zwischen Literatur und Politik anhand des Schriftstellers Thomas Mann sowie einer literarischen Figur: In dem Roman »Corpus Delicti« beschreibt Juli Zeh die politische Erweckung ihrer Protagonistin Mia Holl in einer Gesundheitsdiktatur und zeichnet deren daraus erwachsenden Widerstand nach.