Allgemein, Deutsch, Mediathek

Andreas Steinhöfel erhält den Jahres-Luchs 2020

Der Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel erhält für sein Kinderbuch „Rico, Oskar und das Mistverständnis“ den Jahres-Luchs 2020 den Kinder- und Jugendbuchpreis von „DIE ZEIT“ und Radio Bremen. Die Reihe um den hochbegabten aber leicht schrulligen Oskar und seinen tiefbegabten Freund Rico ist außerordentlich erfolgreich. Vor allem wohl auch, weil Steinhöfel es schafft, Kinderbücher so zu schreiben, dass sie sowohl das junge als auch das erwachsene Publikum in seinem Bann ziehen. Steinhöfel ist in Sachen Auszeichnungen bereits jetzt verwöhnt. Unter diesem Link finden Sie eine Auflistung.

Andreas Steinhöfel ist ein wunderbarer Erzähler und weiß sich auch vor Kindern im Unterricht gut zu verkaufen, wie dieses Video beweist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei Ernst Klett Sprachen ist der erste Band der Reihe mit Rico und Oskar in der Reihe Deutsch – leichter lesen erschienen, perfekt auf den Unterricht zugeschnitten. Lesen Sie doch mal auf klett-sprachen.de rein.

Andreas Steinhöfel, Achim Seiffarth
Rico, Oskar und die Tieferschatten
128 Seiten
ISBN 978-3-12-674106-4

Die Freunde Rico und Oskar sind grundverschieden: Oscar ist hochbegabt, will auf Nummer Sicher gehen und trägt deshalb stets einen Sturzhelm. Rico dagegen muss immer ein bisschen länger denken als alle anderen. Er ist „tiefbegabt“, sagt er. Als Oskar plötzlich verschwindet, deutet alles auf den Entführer Mister 2000 hin. Rico muss all seinen Mut zusammennehmen, um seinen Freund wiederzufinden. Und ganz nebenbei klärt er auch noch das Geheimnis der unheimlichen Tieferschatten im Hinterhaus auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.