Aktuelles, Deutsch, Mediathek

30. Todestag von Graham Greene

Am 3. April 1991 starb Graham Greene, britischer Romancier, Dramatiker und Drehbuchautor. Zahlreiche seiner Bücher, wie zum Beispiel „Unser Mann in Havanna“ wurden verfilmt. Was woll damit zu tun hatte, dass Greene profunder Kenner der Geheimdienstszene war, war es doch selbst fast ein Leben lang das, was man gemeinhin als Spion bezeichnet.

Allgemein, Deutsch, Mediathek

Andreas Steinhöfel erhält den Jahres-Luchs 2020

Der Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel erhält für sein Kinderbuch „Rico, Oskar und das Mistverständnis“ den Jahres-Luchs 2020 den Kinder- und Jugendbuchpreis von „DIE ZEIT“ und Radio Bremen. Die Reihe um den hochbegabten aber leicht schrulligen Oskar und seinen tiefbegabten Freund Rico ist außerordentlich erfolgreich. Vor allem wohl auch, weil Steinhöfel es schafft, Kinderbücher so zu schreiben, dass sie sowohl das junge als auch das erwachsene Publikum in seinem Bann ziehen. Steinhöfel ist in Sachen Auszeichnungen bereits jetzt verwöhnt. Unter diesem Link finden Sie eine Auflistung.

Aktuelles, Allgemein, Französisch, Mediathek

Bande dessinée – Französisch-Unterricht einmal anders

Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Fallersleben kreieren eigene Comics in französischer Sprache

von Elke Kroos

In Frankreich genießt der Comic (Bande dessinée, kurz BD), der als „neunte Kunst“ (neuvième art) gilt und damit als nationales Kulturgut anerkannt ist, eine besondere Stellung. 2020 feierten unsere französischen Nachbarn das Jahr des Comics (Année de la BD) und in diesem Zusammenhang wurde unter der Leitung des französischen Ministeriums für Kultur ein kostenloses Programm veröffentlicht, das die individuelle BD-Erstellung ermöglicht. In diesem Zusammenhang fragte ich meine Französischschülerinnen und -schüler des 8. Jahrgangs, ob sie Lust hätten, neben dem regulären Lernstoff im Rahmen eines kleinen Projektes einen eigenen Comic zu erstellen.

Aktuelles, Allgemein, Literatur im Unterricht, Mediathek, Weitere Sprachen

Die Märchen und ich – Märchen im Unterricht

Jede und jeder von uns kennt Märchen aus frühester Kindheit. Vom Vorlesen, Erzählen und aus (Zeichentrick-)Filmen.
Märchen bieten aber noch viel mehr als phantasievolle Geschichten. Sie lassen sich zielfördernd im Unterricht einsetzen, denn sie können einen guten Beitrag zur Förderung der Lesekompetenz und des Textverständnisses leisten.
Außerdem werden in Märchen viele Themen und Konflikte angesprochen über die man diskutieren und damit die Sprechkompetenz fördern kann.

Aktuelles, Allgemein, Französisch, Mediathek

Arsène Lupin, der Gentlemangangster

In Zeiten, in denen Krimis noch keine Thriller waren und der klassische Whodunnit noch nicht von bluttriefenden Schockern abgelöst worden war, hatte (fast) jede Nation ihre eigenen smarten, cleveren und zuweilen auch exzentrischen Ermittler. Im Vereinigten Königreich war dies Sherlock Holmes, in Belgien Hercule Poirot und in Frankreich C. Auguste Dupin. Doch neben diesen Figuren, die Arthur Conan Doyle, Agatha Christie und Edgar Allan Poe in die literarische Welt eingeführt haben, gibt es auch einen zweiten, mindestens genauso interessanten Typus: Den des Gentlemangangsters.
Einer der ersten und sicher auch einer der berühmtesten seiner Art ist Arsène Lupin aus der Feder von Maurice Leblanc. Wer hätte gedacht, dass man einem Verbrecher so gerne bei der Arbeit zusieht, wie es hier der Fall ist. Man fiebert von der ersten bis zur letzten Sekunde mit, wenn Arsène alle Gesetzeshüter an der Nase herumführt und schlussendlich den Schatz in die Tasche steckt – genau so wie all jene, die ihm versuchen, das Handwerk zu legen.